Maler- und Lackiererhandwerk: Schlichtung und Ecklöhne werden erhöht

Nach Ablauf der Erklärungsfrist beider Tarifvertragsparteien tritt nun für Maler und Lackierer das Schlichtungsergebnis in Kraft. Wir haben uns die Einigung im Detail angesehen und alle Informationen für Maler- und Lackierer kompakt und übersichtlich zusammengetragen.

Maler-HandwerkerBereits am 16. und 17. Juni 2016 wurde ein einstimmiges Schlichtungsergebnis erzielt (wir berichteten auf unserer Facebook-Seite), welches nun nach Ablauf der Erklärungsfrist beider Tarifvertragsparteien, in denen sie die Annahme oder Ablehnung des Vorschlages darlegen konnten, in Kraft tritt. Die Schlichtungsgespräche selbst gestalteten sich äußerst schwierig, lange Zeit war fraglich, ob eine Übereinkunft überhaupt möglich wird.

Die Einigung im Detail

  1. Ab 1. Juli 2016 wird der Ecklohn West um 2,1 Prozent bzw. 0,33 Euro pro Stunde erhöht, ab 01. Juni 2017 ist eine weitere Erhöhung um 1,6 Prozent bzw. gerundet 0,26 Euro vorgesehen. Somit belaufen sich die neuen Ecklöhne auf 15,92 bzw. 16,18 Euro pro Stunde.
  2. Zugleich werden die Löhne Ost weiter an das Westniveau angepasst. Deshalb wird der Ecklohn Ost um zusätzliche 10 Cent pro Stunde erhöht, und beläuft sich dann ab dem 01. Juli 2016 auf 15,00 Euro, ab 01. Juni 2017 auf 15,35 Euro.
  3. Ein bei einem Innungsbetrieb beschäftigter Geselle erhält somit nach Mitteilung der IG Bau Duisburg-Niederrhein monatlich etwa 57 Euro mehr.
  4. Der Lohntarifvertrag gilt bis zum 31. März 2018. Zusätzlich erhalten die Mitglieder der IG BAU für die Monate Mai und Juni dieses Jahres eine Einmalzahlung von je 50,00 Euro. Zugleich gilt für diesen Zeitraum der Lohntarifvertrag vom 21. März 2014.
  5. Junge Gesellen, die auch nach ihrer erfolgreichen Ausbildung in diesem Handwerk verbleiben, sollen zugleich von einer Verbesserung der Altersvorsorge in der Malerkasse profitieren. Bis zum 30. Juni 2017 soll eine entsprechende tarifvertragliche Regelung getroffen werden.
  6. Mit Wirkung zum August 2016 steigen zudem auch die Ausbildungsvergütungen. Je nach Lehrjahr ist eine Erhöhung um 40 bis 50 Euro vorgesehen. Diese Erhöhung wurde bereits im Jahr 2015 von der IG Bau durchgesetzt. Von den höheren Vergütungen profitieren allein in der Stadt Duisburg sowie in der Region Niederrhein etwa 1.940 Beschäftigte.

Über alle Neuigkeiten informieren wir wie gewohnt bei uns im Handwerker-News-Blog. Und auf unserer Facebook-Seite.

  • Paul Laukötter 9. Juli 2016, 19:18

    Ist top-Kontor Mitglied der IG BAU
    Könnte man auf Grund sehr einseitiger Berichtetstattung annehmen

    Reply
    • Marcel Thum 10. Juli 2016, 21:58

      Hallo Paul,

      weder der Hersteller (der mit unserer Seite nichts zu tun hat) noch wir (Fachhändler für TopKontor Handwerk) sind Mitglieder der IG Bau. Wir berichten über aktuelle Themen aus verschiedenen Handwerksbereichen. Falls das in deinem Fall zu einseitig ausgefallen ist, nehmen wir die Kritik gerne auf und versuchen in Zukunft noch mehr Vielfalt in unsere Themen zu bringen. Zum Thema dieses Beitrags ist zu sagen, dass das in den vergangenen Wochen die Branche der Maler und Lackierer dominiert hat. Es werden aber auch wieder neue Themen kommen. Am besten folgst du dafür unserer Facebook-Seite: https://www.facebook.com/handwerker.tk

      Viele Grüße,
      Marcel

      Reply

Schreibe einen Kommentar